Freunde der Antike e.V.

1841 rief der Kieler Archäologe Peter Wilhelm Forchhammer die Bürger in Schleswig-Holstein zur Gründung einer Antikensammlung auf, um ein geistiges Zentrum für alle Antikenbegeisterte zu schaffen. Dank des ungewöhnlichen Bürgersinns gelang es, eine beachtliche Sammlung in Kiel aufzubauen.

Die zunehmende Bereitschaft von Kieler Bürgern, die Antikensammlung tatkräftig zu unterstützen, hat 1983 zur Gründung des Vereins der Freunde der Antike e.V. geführt. Der Verein hat sich die Aufgabe gestellt, allen an der Antike Interessierten einen kulturellen Mittelpunkt zu bieten - durch Vorträge anerkannter Fachleute aus allen Bereichen der Altertumskunde (der Archäologie, der Ägyptologie und Orientalistik, der Alten Geschichte, der Klassischen Philologie und der Numismatik), durch Führungen und Ausstellungen in der Antikensammlung, durch Beratung und Information zu aktuellen Ereignissen der Archäologie.

Die Freunde der Antike fördern die Antikensammlung durch ihre Veranstaltungen und wirken an ihrem weiteren Ausbau sowie an der Erweiterung ihres Sammlungsbestandes mit.

Vorsitzender: Dr. Bernd Brandes-Druba

Publikationen:

Jahresgabe 2013: B. Brandes-Druba (Hrsg.)

Freunde der Antike Kiel e.V. 1983 bis 2013 (Kiel 2013)

Jahresgabe 2014: B. Brandes-Druba (Hrsg.)

Otto Jahn zum 200. Geburtstag (Kiel 2014)

Kontakt:
Freunde der Antike e.V.
c/o Antikensammlung · Kunsthalle zu Kiel
Düsternbrooker Weg 1
24105 Kiel

Telefon: (0431) 880 5758 (Herr Dr. Raeder)
Telefax: (0431) 880 7309

E-Mail:
Opens window for sending emailantikenslg(at)klassarch.uni-kiel(dot)de

Konto:
Förde Sparkasse
BLZ    21050170
Kto.-Nr. 1400146450

IBAN: DE44 2105 0170 1400 1464 50
BIC: NOLADE21KIE

Mitgliedsbeiträge:
Einzelperson: 15,- €
Familie: 20,- €
Schüler und Studenten: 5,- €